Behandlung von Gleichständen

Behandlung von Gleichständen



Wenn zwei oder mehr Spieler in einem Turnier die gleiche Punktzahl erreichen, muss dieser Gleichstand oft aufgelöst werden. Die folgenden Regeln werden für den Lechenicher SchachServer verwendet. Welche Regel wann angewendet wird, ist in der Beschreibung der einzelnen Turniere festgelegt.
  1. Sonneborn-Berger-Wertung
    Die Sonneborn-Berger-Wertung (SB) errechnet sich aus der Addition der Punkte der Gegner eines Spielers, gegen die man gewonnen hat, und der Hälfte der Punkte der Gegner, gegen die man ein Unentschieden erreicht hat. Höhere Werte sind besser.
  2. Wertung der meisten Siege
    Gesamtzahl der Siege in einem Turnier, mit Ausnahme von abgebrochenen Partien, es sei denn, es handelt sich um gewertete Siege. Mehr Siege sind besser.
  3. Wertung der meisten Siege mit Schwarz
    Gesamtzahl der Siege in einem Turnierl, die mit den schwarzen Figuren erzielt wurden, mit Ausnahme von abgebrochenen Partien, es sei denn, es handelt sich um gewertete Siege. Mehr Siege sind besser.
  4. Zufallsregel
    Am Ende des Turniers wird eine Zufallszahl ermittelt. Spieler mit einer niedrigeren Nummer haben Vorrang. Die Zufallszahl wird nicht angezeigt.
  5. Lechenicher Wertung
    Diese Regel soll helfen, eine Rangliste zu erstellen, wenn mehrere Turniere beteiligt sind. Regulär beendete Partien ergeben 10+5 mal das Ergebnis (1, .5 oder 0) Punkte. Der Spieler, der eine Partie nicht geendet oder durch Zeitüberschreitung verliert, erhält 1 Punkt. Der verbleibende Gegner erhält 5 Punkte +5 mal das Ergebnis. Im Falle einer Abschätzung oder eines früheren Partieendes, erhält der Gegner 10 Punkte+5 mal das Ergebnis wie bei einem regulären Partieende.
  6. Berliner Wertung
    Die Berliner Wertung wird verwendet, wenn ein Mannschaftskampf unentschieden endet und dennoch eine Entscheidung herbeigeführt werden soll. Für einen Sieg am letzten Brett erhält die Mannschaft einen Punkt, am vorletzten Brett zwei Punkte und so weiter. Am ersten Brett erhält der Sieger so viele Punkte, wie es Bretter gibt. Endet eine Partie mit einem Unentschieden, erhalten beide Mannschaften jeweils die Hälfte der am Brett zu vergebenden Punkte. Bei einem Unentschieden des Mannschaftskampfes gewinnt die Mannschaft, die die höhere Berliner Wertung erreicht hat.